Skip to main content

Eine Spielhallenzertifizierung bietet entscheidende Vorteile:

  • Spieler- und Jugendschutz: Der Status als zertifizierte Spielhalle attestiert dem gesamten Betrieb einen verantwortungsbewussten und fachkundigen Umgang mit dem bereitgestellten Angebot.
  • Erfüllen glücksspielrechtlicher Vorgaben: Der Glücksspielstaatsvertrag 2021 verschafft den Ländern die Möglichkeit, in ihren Landesgesetzen von einer Öffnungsklausel (§ 29 Abs. 4) Gebrauch zu machen. Spielhallen mit Mehrfachkonzessionen (maximal drei) können, sofern sie von einer akkreditierten Prüforganisation zertifiziert sind, der Betreiber über einen Sachkundenachweis (mit Prüfung) verfügt und das Personal geschult ist, eine Verlängerung der Ausnahmegenehmigung erhalten. Ferner stellt eine Zertifizierung als qualitatives Kriterium auch einen wichtigen Bestandteil bei den Regelungen zu Mindestabständen dar, was im Detail vom jeweiligen Bundesland zu regeln ist.
  • Betriebliche Qualität: Für das erfolgreiche Bestehen des "Audits", d.h. der Zertifizierungs-Prüfung, bedarf es im Betrieb einer gezielten Vorbereitung. Aus dieser vermeintlichen Hürde wird  jedoch eine Chance im Wettbewerb, denn ein qualitäts-geprüfter Betrieb profitiert nicht zuletzt auch von einer starken Außenwirkung.

Auf den nächsten Seiten finden Sie weitere Informationen zum Umfang der Spielhallenzertifizierung, zu deren Anforderungen sowie zu Unterstützungsangeboten der Branche und des FORUM.