Skip to main content

Datenschutzgrundverordnung: Das kommt auf Sie zu

Am 25. Mai 2018 tritt EU-weit eine neue Richtline zum Datenschutz (DS-GVO) in Kraft. Damit kommen auch auf die Unternehmen in der Automatenwirtschaft einige wichtige Veränderungen zu. Hilfestellung geben die unabhängigen Datenschutzbehörden des Bundes und der Länder.

© Weissblick /stock.adobe.com

Die Datenschutzkonferenz (DSK) der Länder geht davon, dass hierzulande nur wenige Unternehmen ausreichend auf die neuen EU-Richtlinien vorbereitet sind. Insbesondere weil mit der Gesetzesänderung unter Umständen weitreichende Auswirkungen auf die Unternehmensprozesse verbunden sind. Auf der Internetseite der Bundesdatenschutzbeauftragten sind daher mehrere Kurzpapiere bereitgestellt, die von der DSK erarbeitet wurden und einen wertvollen Überblick über einzelne Themenbereiche geben. Die Datenschutzbehörden geben Unternehmern auch Tipps zur Erstellung eines Maßnahmenplans zur Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung (hier als PDF abrufbar).

 

Maßnahmenplan

Wichtig ist zunächst zu ermitteln, ob Ihr Unternehmen bereits alle geltenden Anforderungen einhält und auf die neuen ausreichend vorbereitet ist. Vor dem Hintergrund der aktuellen Rechtsgrundlagen sind dabei u.a. folgende Punkte zu beachten:  

  • Betroffenenrechte
  • Datenschutz durch Technikgestaltung
  • Dienstleistungsbeziehungen
  • Dokumentationspflichten
  • Meldepflichten
  • Datensicherheit

 

Auswirkungen im Betrieb

Auf das Unternehmen haben die neuen Regelungen zahlreiche Auswirkungen. Z.T. ist die Anpassung von bestimmten betriebsinternen Prozessen und Strukturen notwendig. Dazu gehört z.B. die Organisation von Meldepflichten oder auch der Aufbau einer datenschutzkonformen Dokumentation. Natürlich steht das Thema IT-Sicherheit an oberster Stelle, da die meisten Daten von heute elektronisch verarbeitet werden. Auch auf die Mitarbeiter kommen Veränderungen zu, z.B. durch die Anpassung von Betriebsvereinbarungen oder regelmäßige Teilnahme an Schulungen zum Datenschutz. Es kann, je nach Betriebsgröße, auch notwendig werden, einen Datenschutzbeauftragten zu bestellen.

 

Weitere Informationen und Tipps

Auf der Internetseite der Bundesdatenschutzbeauftragten stehen darüber hinaus noch weitere lesenswerte „Kurzpapiere“ als Download bereit: Z.B.:

 

 

Auf dem UnternehmerBlog Trialog hat der IT-Dienstleister Datev das Wesentliche rund um die Datenschutzgrundverordnung in einem Video anschaulich zusammengefasst:

© Weissblick /stock.adobe.com


von Benedict Wendler

FORUM-Impulsschmiede trifft sich in Maastricht

Vom 07. bis 08. September traf sich die Impulsschmiede des FORUM in Maastricht. Auf ihrer diesjährigen Sommerreise tauschten sich die Unternehmer über die Erfahrungen der vergangenen Monate sowie die aktuelle politische und wirtschaftliche Lage aus.

Weiterlesen

Tagungen von Martin Kujawa, Benedict Wendler

DAW-Zertifizierungsroadshow in Ratingen: Qualität ist Trumpf

Am 09.09.2020 fand unter strengen Hygieneregeln erstmals nach dem Corona-bedingten Lockdown wieder eine Präsenzveranstaltung zur DAW-Zertifizierungs-Offensive statt. Mit mehr als 50 Teilnehmern war der Andrang in Ratingen so groß wie nie zuvor.

Weiterlesen

Mitgliedertreffen von Sebastian Schultz, Martin Kujawa

Die Zukunft gestalten: durch Dialog, mit Qualität und Weitblick

Am 14. November kamen wieder zahlreiche Mitglieder zur Herbstversammlung des FORUM nach Berlin. Diese stand ganz unter dem Motto, wie wir eine verlässliche Zukunft gestalten können. In einem kurzen Bericht blicken wir auf einen spannenden Tag zurück und fassen die Highlights zusammen.

Weiterlesen
Sommersitzung der Impulsschmiede

Ein äußerst produktives und zugleich hoch unterhaltsames Arbeitstreffen liegt hinter der Impulsschmiede. An der Ostsee diskutieren die Teilnehmer über zwei Tage hinweg zentrale Themen des Verbandes. Dabei ging es um die Mitgliederbeiträge im FORUM und in den anderen Verbänden und um die Außengestaltung von Spielhallen. Insbesondere die Arbeitsergebnisse zur Außengestaltung sollen nun bald auch in Branchenprojekte einfließen.

Weiterlesen

In Zeiten, in denen sich global zentrale Debatten rund um das Thema Klimawandel und Klimaschutz bewegen, können auch Sie wertvolle Beiträge zum Schutz unseres Planeten leisten und dabei Kosten in Ihrer Spielhalle einsparen. Wir geben Ihnen fünf Tipps, wie Sie Energie und Kosten einsparen und Ihr Unternehmen ökologischer gestalten.

Weiterlesen