Skip to main content

Nachhaltigkeit: So wird Ihr Unternehmen ökologischer

In Zeiten, in denen sich global zentrale Debatten rund um das Thema Klimawandel und Klimaschutz bewegen, können auch Sie wertvolle Beiträge zum Schutz unseres Planeten leisten und dabei Kosten in Ihrer Spielhalle einsparen. Wir geben Ihnen fünf Tipps, wie Sie Energie und Kosten einsparen und Ihr Unternehmen ökologischer gestalten.

Fünf Tipps für eine ökologische Spielhalle
Zum Schutz unseres Planeten beitragen und dabei Kosten sparen - mit unseren Tipps für eine ökologische Spielhalle.

Ein zeitgemäßer und schonender Umgang mit den natürlichen Ressourcen erfordert von allen Teilen der Gesellschaft persönliches Engagement. Gleichzeitig bietet dieses Thema zahlreiche ökonomische Chancen für Ihr Unternehmen. Wir geben Ihnen fünf Tipps für eine ökologische Spielhalle, die Energie und Kosten einspart.

① Achten Sie auf den Energieverbrauch

Im Bereich der Spielhallen ist der Energieverbrauch der Geldspielgeräte ein zentraler Hebel, um Kosten zu senken. Achten Sie beim Kaufen neuer Geräte darauf achten, dass die Verbrauchswerte von vornherein niedrig sind. Und: Je langlebiger die Geräte sind und je einfacher sie sich reparieren lassen, desto positiver ist die Klima- und Ökobilanz.

Sparen Sie zusätzlich Energie, indem Sie nicht verwendete Geräte in der Spielhalle oder Zentrale ausschalten. Anders als oft angenommen, verbrauchen elektronische Geräte, wie PC's oder Fernseher, im Stand-By-Modus weiterhin viel kostbare Energie. Beispielswiese verbraucht ein PC im Ruhe-Modus bis zu zehn Prozent seines durchschnittlichen Energiebedarfs verbrauchen. Bei einem durchschnittlichen Verbrauch von 112kWh pro Arbeitsplatz/Jahr, sparen Sie 87€. Hilfreich sind hierbei Steckdosenleisten mit eingebautem Schalter. Aber Vorsicht bei Geräten, die grundsätzlich Strom benötigen. Hierzu zählen Telefon- und Faxanlagen oder Server. Eine Übersicht über die Stromverbraucher in Büros bietet das Fraunhofer-Institut.

Licht aus! Nutzen Sie das Tageslicht

Löschen Sie das Licht in ungenutzten Räumen. In der Praxis sind es vor allem ungenutzte Räume, wie Personaltoiletten oder Lagerräume, in denen durchgehend das Licht brennt. Da wundert es nicht, dass 50 Prozent der gesamten Stromkosten eines Büros auf das Licht entfallen. Tageslicht bietet eine gesunde Alternative zum künstlichen Licht. Nutzen Sie dieses bestmöglich.

Stromanbieter wechseln

Wechseln Sie zu einem Stromanbieter, der seine Energie ausschließlich aus erneuerbaren Quellen generiert. An dieser Stelle ist umweltbewusstes Handeln besonders wirksam, weil die Gewinnung von Strom viele Emissionen erzeugt. Hier finden Sie eine hilfreiche Liste von Ökostromanbietern, an der Sie sich orientieren können.

Moderne Mobilität

Nutzen sie für Dienstreisen im Land am besten nutzen Sie die Bahn. Dies ist nicht eine bequeme Art zu reisen und schont im Vergleich zu Flugreisen oder PKW-Fahrten die Umwelt. Moderne Medien machen viele Dienstreisen unnötig. Nehmen Sie Ihre Termine per Telefon- oder Videokonferenz wahr. Sie auf eine Dienstreise mit dem PKW nicht verzichten? Nutzen Sie in diesen Fällen gerne die exklusiven Angebote unserer Partner Hertz und Europcar.

Warum für kurze und mittlere Wege nicht das Fahrrad nutzen? Oft ist dies in Ballungszentren die schnellere und umweltfreundlichste Art, sich fortzubewegen. Moderne E-Bikes oder alternativ E-Scooter machen die Fahrt zügig und kräfteschonend.

Verzichten Sie auf Klimaanlagen

Heiße Sommer treiben den Energieverbrauch von Kühlgeräten und Klimaanalagen in die Höhe und gehören in Spielhallen zu den größten Energieverbrauchern. Selbst modernste Anlagen verbrauchen eine erhebliche Energiemenge. Experten empfehlen ohnehin, die eingestellte Temperatur für die Innenräume auf maximal sechs Grad unter der Außentemperatur einzustellen. Verzichten Sie, wenn möglich, auf diese Geräte oder setzen Sie sie sparsam ein. Jalousien sind gute Alternativen, die das Gebäude effektiv abdunkeln und kühlen.


Nach einer kurzen Sommerpause fand am 06. September wieder ein digitaler Workshop der DAW Zertifizierungs-Roadshow statt, zu der erneut zahlreiche Interessierte begrüßt wurden. Wie bereits berichtet, macht der Gesetzgeber in verschiedenen Bundesländern von der Öffnungsklausel (§ 29 Abs. 4 GlüStV 2021) Gebrauch. In Bayern, Thüringen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz ist eine Nutzung sowohl für den befristeten Fortbetrieb von Verbundspielhallen wie auch zur Unterschreitung von...

Weiterlesen

Im Rahmen des vom Bundesverband der Dienstleistungswirtschaft (BDWi) initiierten und vom FORUM der Automatenunternehmer e.V. unterstützten Programmes „Praxis für Politik“ besuchte die Bundestagsabgeordnete Antje Tillmann (CDU) am 24.08.2021 eine Spielhalle des FORUM-Mitgliedsunternehmens ADMIRAL ENTERTAINMENT am Standort Weimar. Tillmann nutzte die Gelegenheit, sich vor Ort mit Vertretern von ADMIRAL ENTERTAINMENT, dessen Muttergesellschaft LÖWEN ENTERTAINMENT sowie des FORUM über die...

Weiterlesen

von Martin Kujawa

Qualität in Gesetze aufgenommen

Unter dem Eindruck der jüngst beschlossenen Landesgesetze zum GlüStV 2021 fand am heutigen Tag wieder ein digitaler Workshop der DAW-Zertifizierungs-Roadshow statt. Der Gesetzgeber hatte sich in verschiedenen Bundesländern dazu entschlossen, von der Nutzung der Öffnungsklausel (§ 29 Abs. 4) Gebrauch zu machen. In Bayern, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz ist eine Nutzung sowohl für den befristeten Fortbetrieb von Verbundspielhallen und zur Unterschreitung von Mindestabständen gesetzlich...

Weiterlesen

Erneut nicht im gewohnten Format, aber mit informativem Programm fand am 17. Juni die virtuelle Mitgliederversammlung des FORUM statt. Im Fokus stand einmal mehr das nahende Inkrafttreten des Glücksspielstaatsvertrages (GlüStV) 2021 und dessen Umsetzung in den Ländern. Nach Monaten betriebsbedingter Schließungen, in denen sich auch die Arbeit im Verband veränderte, erhielten die Teilnehmenden die Möglichkeit, sich über aktuelle Branchenthemen auszutauschen. Auch im zweiten Halbjahr warten auf...

Weiterlesen

von Benedict Wendler

Qualität mit Außenwirkung

Der fünfte Digitale Workshop der DAW-Zertifizierungs-Roadshow stand einmal mehr unter dem Eindruck des nahenden Inkrafttretens des GlüStV 2021 und dessen Umsetzung in den Ländern. Expertinnen und Experten informierten praxisnah über die Anforderungen und Vorteile der Spielhallen-Zertifizierung als eines der aufgeführten Qualitätskriterien.

Weiterlesen